Gute Nachrichten

Traumkunde gesucht!

TRIXIBAD_TYPOSCRIPT

In einer dichten Landschaft von Bädern in Ostsachen will sich das Großschönauer Trixi-Bad positionieren, hervorheben und immer wieder neu erfinden. Die jüngste Gästebefragung brachte gleich nach ihrer Initiierung ans Licht: Die Kunden sind zufrieden, doch das i-Tüpfelchen fehlt. Deshalb griff man auf einen gut bekannten Partner zurück, der zuletzt mit der Imagebroschüre für Großschönau/Waltersdorf Schwung in die touristische Vermarktung gebracht hatte: Die Zittauer Agentur ZH2. „Als Trixi sich vor über zehn Jahren auf die Suche nach einem kreativen Partner aus der Region begab, klopften wir auch an die Agenturtür von ZH2“, erinnert sich Steffi Rudolph-Richter, die bei Trixi für das Marketing zuständig ist. Sie fügt an: „Unsere Visionen und Ideen im Kopf, trafen wir hier einen Partner an, der unsere Gedanken verstand, verfeinerte und professionell umsetzte.“

TRIXIBAD_MARKE

Und so war es auch diesmal. Nach Vorgesprächen und Workshops – bei ZH2 bekannt als BRANDSTORM, dem Marken- und Strategieworkshop – kristallisierte sich heraus, dass eine Linie her muss, so vielschichtig das Erlebnisbad mit Freizeitbad, Sauna, Wellness, Waldstrandbad und Restaurant auch sei. Die Zielgruppenanalyse wurde deshalb klassisch vorgenommen, aber auch mit einem neuen Ansatz anders aufgerollt. „Unser Credo lautete: Von der Zielgruppe zum Traumkunden“, erklärt Bernd Zimmermann, Inhaber der ZH2 Agentur. Doch während heutzutage bei angesagten Datingplattformen mit wenigen Klicks im Sekundentakt der Traumpartner ermittelt werden kann, war es für das Bad diffiziler. Mit so genannten Empathiekarten (Marketinginstrument) führte dieser Ansatz zu Traumkunde „Frank“. „Frank, mit seinem herausgearbeiteten Charakter, seinem Alter, seinen Wünschen und Lebensstil, stand nun stellvertretend für die Zielgruppe, die angesprochen werden soll. Mit der Namensgebung wurde er greifbar und beeinflusste die weitere Arbeit, die sich im Kern mit der Frage beschäftigte, was macht das Bad aus“, erklärt Bernd Zimmermann den Ansatz.

TRIXIBAD_WELLNESSPRO
Auch die visuelle Positionierung richtete sich im Folgenden mit den Stichworten progressiv, Retro-Natur, authentisch, Charakter und Storytelling nach „Frank“, um sich aus dem verdichteten Feld der Mitbewerber zu lösen. So wurde beispielsweise der alte, etwas sperrige Name „Trixi Bad Großschönau“ in Frage gestellt. Auch die namensgebende Riesenrutsche in Walrossform sei nur ein Teil dessen, was das Bad ausmacht, erklärt der Inhaber von ZH2. Das Logo wird deshalb zukünftig von den Farben relaxgrün und aquablau bestimmt sein. Liquide Formen und die Umgestaltung der Schrift mit einer handschriftlichen Elementen erinnern an sanfte Wellen, Schwung und an persönliches Erleben. Denn den Mehrwert des Badebesuches bestimmen die weichen Faktoren. Der lustvolle Freizeitvertreib steht an erster Stelle. Das vermittelt auch der von Textern geschaffene Claim: Trixi. Gut baden.

TRIXIBAD_FOLDER

ZH2 haben mit dem neuen Corporate Design einen Grundstein gelegt, den man bei Trixi jetzt eigenständig nutzen kann.  Derzeit entstehen die ersten Printprodukte im neuen Design. Der Webauftritt wird fließend umgestellt. „Wichtig ist Trixi in der Kommunikation bis heute, nicht stehen zu bleiben, die Fähigkeit sich zu hinterfragen und neu zu erfinden; offen, modern und innovativ zu sein. Der neue visuelle Auftritt des Trixi-Bades zeigt eindrucksvoll, dass uns das mit ZH2 an unserer Seite gelingt“, resümiert Steffi Rudolph-Richter von Trixi zufrieden.

TRIXIBAD_CARDESIGN

Facebook Kommentare